Hybrid- und Elektrofahrzeuge bei Ford Sorg

Entdecken Sie die neuen Hybrid- und Elektrofahrzeuge

Seit geraumer Zeit bietet Ford unterschiedliche Fahrzeugmodelle teil- oder vollelektrisch an und die Elektrifizierung unserer Fahrzeugpalette schreitet weiter voran. Das zeigt sich vor allem in der bereits breit gefächerten Auswahl an voll- und teilelektrischen Fahrzeugen, die Sie bei uns finden können.

Inzwischen haben Sie die Wahl aus 16 unterschiedlich elektrifizierten Ford-Modellen. Weitere Modelle werden folgen.

Welches ist das richtige Fahrzeug für Sie?

Damit Sie die richtige Entscheidung bei einem Wechsel zu einem elektrifizierten Fahrzeug treffen, sollten Sie die wichtigsten Merkmale der verschiedenen Antriebsarten kennen, um das passende Modell zu finden.

Um sich einen guten Überblick der geläufigen Antriebsarten von vollelektrisch über Plug-In-Hybrid bis zu Hybrid und Mild-Hybrid verschaffen zu können, haben wir Ihnen einen Überblick zusammengestellt.

Klicken Sie gerne auf die unten aufgeführten Symbole um mehr zu erfahren!

vollelektrische Fahrzeuge
Plug-In Hybrid Fahrzeuge
Hybrid Fahrzeuge
Mild Hybrid Fahrzeuge

Welche Antriebsarten gibt es?

Vollelektrische Fahrzeuge - null Emissionen

Vollelektrische Fahrzeuge, Battery Electric Vehicle (BEV), benötigen keinen Kraftstoff und erzeugen keine direkten Emissionen im Straßenverkehr. Sie werden ausschließlich durch die Leistung der Batterie angetrieben. Damit tragen vollelektrische Fahrzeuge zur Luftreinheit in unseren Städten positiv bei.

Und nicht nur das! Elektrofahrzeuge überzeugen ebenso mit geringen Betriebskosten, freie Fahrt in den Umweltzonen von Großstädten und einer staatlichen Förderung für ausgewählte Modelle. Diese Modelle erhalten unter bestimmten Voraussetzungen eine staatliche Unterstützung von bis zu 6.000 €. Auch die Reichweite ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Der Ford Mustang Mach E erreicht mit der größten Batterie bis zu 610 Kilometer. Außerdem sparen Sie sich mit einem vollelektrischen Fahrzeug den Weg zur Tankstelle und genießen den Vorteil von niedrigen Betriebskosten.

Genug Gründe um auf ein Elektrofahrzeug zu wechseln. Sie können die neue Form der Freiheit ganz unkompliziert genießen.

Icon vollelektrische Antriebsart
Icon Plug-In Antriebsart

Plug-In Hybrid Fahrzeuge - alltagstaugliche Reichweite

Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge (PHEV) haben einen entscheidenden Vorteil. Sie können zusätzlich über eine externe Stromquelle geladen werden und schaffen so, z.B. der Ford Kuga, eine Strecke von bis zu 56 km rein elektrisch und emissionsfrei zurückzulegen. Damit die Batterielaufzeit geschont werden kann, ist es möglich das Fahrzeug im kombinierten Hybridantrieb oder rein verbrennungsmotorgestützt anzutreiben.

Hinzu kommt, dass Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge mit einem Betrag von bis zu 4.500€* von staatlich gefördert werden. Nähere Informationen zur Beantragung des Zuschusses und den Voraussetzungen erhalten sie hier.

Vollhybrid Fahrzeuge - im Alltag bewährt

Sie sind bereits im täglichen Straßenbild zu finden: Vollhybrid-Fahrzeuge, Full Hybrid Electric Vehicle (FHEV). Gerade in Städten bieten diese Fahrzeuge einen entscheidenden Vorteil. Sie glänzen nicht nur mit niedrigen Emissionen sondern auch einem reduzierten Kraftstoffverbrauch bei durchschnittlichen Geschwindigkeiten innerorts.

Auch die Vollhybrid-Fahrzeuge arbeiten nach demselben Prinzip, wie der Mild-Hybrid, nur mit größerer Batterie und noch größerer Spritersparnis. Bei dieser Technologie ist zusätzlich auch rein elektrisches Fahren möglich, allerdings in der Regel nur auf kurzen Strecken von wenigen Kilometern.

Ein weiterer Vorteil ergibt sich durch die Vielseitigkeit dieser Antriebsart. Hybrid-Fahrzeuge können sowohl den Elektro- als auch den Verbrennungsmotor einsetzen und ermöglichen somit eine hohe Reichweite. Verfügbar sind die Hybrid-Fahrzeuge mit Automatikgetriebe in den Modellen Ford Kuga, Mondeo, S-Max und Galaxy sind als Vollhybrid erhältlich.

Icon hybrid Antriebsart
Icon Mild-Hybrid Antriebsart

Mild-Hybrid Fahrzeuge - automatisch effizienter

Mild-Hybrid-Fahrzeuge (MHEV) werden von einem Elektromotor unterstützt, sodass sich der Verbrennungsmotor bei niedrigen Geschwindigkeiten abschalten kann. Der Elektromotor wird durch den Verbrennungsmotor mit Energie versorgt und speichert diese für geeignete Situationen ab.

Dadurch unterscheiden sich die Mild-Hybrid von den Hybrid-Fahrzeugen. MHEV-Fahrzeuge können nicht vollelektrisch gefahren werden und müssen somit auch nicht über eine Stromquelle geladen werden.

Mild-Hybrid-Fahrzeuge sind daher perfekt für den Einstieg in die Elektromobilität und besonders gut für Kurzstrecken geeignet. Diese Verbrennungsart bietet sich vor allem für Kurzstrecken und niedrige Geschwindigkeiten an. Der Startergenerator mit 48 V startet den Motor bei Bedarf automatisch wieder. Erhältlich sind die MHEV-Fahrzeuge als Benziner oder Diesel.

*Der Umweltbonus wird beim Kauf bestimmter Ford Neufahrzeuge, die sich auf der Liste der förderfähigen Elektrofahrzeuge befinden, gewährt. Er setzt sich zur Hälfte aus einem staatlichen Zuschuss und einem Herstelleranteil durch eine Reduzierung des Nettokaufpreises zusammen. Hiervon ausgenommen sind Ford Neufahrzeuge, die nach dem 3. Juni 2020 und bis zum 31. Dezember 2021 erstmalig zugelassen werden, da diese Fahrzeuge die neue Innovationsprämie erhalten. Hierbei wird der Bundesanteil am Umweltbonus verdoppelt, während der Herstelleranteil unverändert bleibt. Ein Antrag auf Förderung durch die Innovationsprämie ist bis einschließlich 31. Dezember 2021 möglich. Die Höhe und Berechtigung zur Inanspruchnahme des Umweltbonus ist durch die auf der Webseite des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) unter www.bafa.de abrufbare Förderrichtlinie geregelt. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Gewährung des Umweltbonus, keine Barauszahlung des Herstelleranteils. Der Umweltbonus endet mit Erschöpfung der bereitgestellten Fördermittel, spätestens am 31.12.2025.

Lademöglichkeiten für elektrifizierte Fahrzeuge

Zu Hause laden - Haus mit Ladekabel

Einfach zu Hause laden

Ihr neues Hybrid- oder Elektroauto bequem von zu Hause laden? Kein Problem! Auch wenn das Laden durch die geringere Stromzufuhr etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt, ist dieser Weg einfach und kosteneffizient. Warum? Zusätzliche Kosten für weitere Geräte oder Installationen entfallen.1

 

1Es wird dringend empfohlen, eventuelle lokale Vorschriften für das Aufladen von elektrifizierten Fahrzeugen von zuhause zu berücksichtigen. Zusätzliche Sicherheitsprüfungen durch einen qualifizierten Elektroinstallateur können erforderlich sein.

Wallbox für zu Hause

Schneller zu Hause laden

Schnell zu Hause aufladen? Mit einer Wallbox ist das in kurzer Zeit möglich! So können Sie Ihr Plug-In oder Elektrofahrzeug bequem von ihrem heimischen Parkplatz aus schnell und unkompliziert laden.

Ein deutlicher Vorteil gegenüber der Ladung über die haushaltsübliche Steckdose. Für die Installation und Inbetriebnahme auf Ihrem Grundstück stehen Ihnen die Experten von Eneco eMobility zur Verfügung.

 

Ladestation Elektrofahrzeug

Öffentliches Laden

Das Standard-Ladekabel für das öffentliche Laden ist serienmäßig oder optional erhältlich und ermöglicht es Ihnen somit an über 100.000 Ladestationen in Europa Ihr Fahrzeug aufzuladen.

Die Zahl der verfügbaren Ladestationen wächst europaweit kontinuierlich und wird das längere Reisen auch in Zukunft noch einfacher machen.

Lassen Sie sich von unseren Experten beraten

Um Ihnen die gewünschten Inhalte bereitzustellen, müssen wir Ihre persönlichen Daten speichern und verarbeiten. Wenn Sie damit einverstanden sind, dass wir Ihre persönlichen Daten für diesen Zweck speichern, aktivieren Sie bitte das folgende Kontrollkästchen. Weitere Informationen erhalten Sie hier: Datenschutzerklärung
Sie können diese Benachrichtigungen jederzeit abbestellen. Weitere Informationen zum Abbestellen, zu unserem Datenschutzverfahren und dazu, wie wir Ihre Privatsphäre schützen und respektieren, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Torsten Racky
Ihr Ansprechpartner

Torsten Racky (Verkaufsleiter)

+49 661 4950-53

Rückruf E-Mail
Carsten Klimek
Ihr Ansprechpartner

Carsten Klimek (Verkaufsberater)

+49 661 4950-59

Rückruf E-Mail
Alexander Kraft
Ihr Ansprechpartner

Alexander Kraft (Verkaufsberater)

+49 661 4950-57

Rückruf E-Mail
Alexander Dekarz
Ihr Ansprechpartner

Alexander Dekarz (Verkaufsberater)

+49 661 4950-94

Rückruf E-Mail