Beste Autohändler Deutschlands

Doppelerfolg für Fuldaer Sorg Gruppe:
Sorg Premium Cars und Ford Sorg gehören zu Deutschlands besten Autohändlern

AutoBild suchte die seriösesten, ehrlichsten und kompetentesten Betriebe

Fulda. AUTO BILD wollte es wissen: Welche Autohändler bieten den besten Service, die größte Kompetenz und machen die ehrlichste Arbeit? Jetzt steht das Ergebnis fest. Welches sind die 1.000 besten der über 36.000 Neu- und Gebrauchtwagenhändler in Deutschland? Dazu gehören mit der Note „1,3“ Sorg Premium Cars und Ford Sorg mit der Note „1,7“.

„Die erneute die Auszeichnung einer renommierten Fachzeitschrift ehrt uns natürlich sehr. Das Dankeschön gebührt unserem kompletten Team, denn es sind die Mitarbeiter, die Tag für Tag die Qualität eines Autohauses ausmachen“, freut sich Dr. Mascha Sorg, Geschäftsführerin der Sorg Premium Cars GmbH und Mitglied der Geschäftsleitung von Ford Sorg. 

Die Sorg-Gruppe, mit Hauptsitz in Fulda und fünf Filialen sowie zahlreichen Handelspartnern im Umkreis von circa 75 Kilometern, ist vor allem als Ford-Händler bekannt. Der Servicegedanke zieht sich durch alle Sparten des Unternehmens: „Jahr für Jahr investieren wir in unsere Autohäuser, die Ausstellungsflächen, die Werkstätten, technische Infrastruktur, in neue Konzepte für Dienstleistungen und Service, aber vor allem auch in die Köpfe unserer Mitarbeiter. Das schlägt sich regelmäßig in entsprechenden Auszeichnungen nieder – und das macht uns stolz!“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter Helmut Sorg.

Bei Ford gehört die Sorg Gruppe zu den Top-Ten-Händlern Deutschlands, auch für den Premiumbereich mit den Marken Jaguar und Land Rover erhielt die Autohaus-Gruppe bereits mehrere Awards für kompetente Beratung und Top-Service.

So auch jetzt wieder von Auto Bild: Gemeinsam mit dem Statistikportal „statista“ suchte die bekannte Zeitschrift bereits zum vierten Mal die 1000 seriösesten, ehrlichsten und kompetentesten Autohändler Deutschlands. Dass sie da in der Fuldaer Kreuzbergstraße  fündig wurden, wundert Kenner des Fuldaer Autohauses nicht – schließlich sind die genannten Attribute tief in der Unternehmensphilosophie verankert.

Für die Umfrage wurden mehrere tausend Kunden deutschlandweit befragt: „Welchen Betrieb können Sie empfehlen? Welche Noten geben Sie ihm für Angebot, Service, Preis, Kompetenz und Ehrlichkeit? Außerdem wurden die Händler abgeklopft: Welche Serviceleistungen werden angeboten, wie groß ist die Angebotsvielfalt, und wurde er von Kollegen empfohlen?“ Ein spannender Fairnesscheck also. „Zwar spielen Faktoren wie Größe den Ketten unter den Autohäusern in die Hände, wichtiger ist Autokäufern jedoch Transparenz und Ehrlichkeit. Eine Chance für jeden Familienbetrieb. 87 Prozent aller Autokunden wünschen sich vom Verkäufer, dass er offen auf Nachteile am Produkt hinweist. Dicht gefolgt von der Verbindlichkeit, denn: bereits getroffene Zusagen sollen eingehalten werden“, schreibt die Auto Bild. Bewertet wurde in den Kategorien Beratung, Angebot, Preis, Gesamtzufriedenheit sowie Weiterempfehlungsbereitschaft.

Außerdem wurde unserem Autohaus eine weitere, wichtige Auszeichnung verliehen. In einer Focus Money Studie wurden aus den, nach Mitarbeiterzahl größten rund 10.000 Unternehmen Deutschlands, die "Digital-Champions" ausgezeichnet. Diese Auszeichnung bewertet Unternehmen, die die Herausforderung der Digitalisierung aktiv annehmen und mit eigenen Antworten und Lösungen reagieren.

Dass wir dabei mit der Gesamtpunktzahl 94,4 von 100 Punkten bewertet worden sind, bestätigt uns in unseren Maßnahmen, die wir für den digitalen Wandel getroffen haben. Weitere Informationen zu dem Ablauf des Tests sowie den ausgezeichneten Unternehmen erfahren sie unter http://www.deutschlandtest.de/digitalerwandel/.

Wir von Sorg Premium Cars sind zudem sehr stolz, dass wir im Verkäufertest 2018 mit unserer Marke Jaguar mit der vollen Punktzahl von 100 Punkten den ersten Platz erreichen konnten. Insgesamt wurden 2020 Vertragspartner oder Niederlassungen der 32 verkaufsstärksten Marken in Deutschland untersucht. Nähere Infos zu dieser Studie finden Sie unter www.concertare.de.